Pflegeschule

Neuruppin

ASG - Anerkannte Schulgesellschaft mbH

Image
Herzlich willkommen bei der Pflegeschule Neuruppin der ASGmbH am Campus Gesundheit Soziales Neuruppin
Liebe Auszubildende, Werte Kooperationspartner*innen, Werte Mitarbeiter*innen in den Praxiseinrichtungen, 

die Pflegeschule Neuruppin am Campus Gesundheit und Soziales Neuruppin bietet für 150 Auszubildende einen Platz für die theoretische Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann und Altenpflegehelfer/in.
Mit zwei möglichen Einstiegsterminen zum 01.04. und 01.10. eines jeden Jahres, passen wir uns den Bedarfen der Bewerber und Einrichtungen an.
Weiterhin bieten wir an unserer Weiterbildungsakademie zahlreiche Fort- und Weiterbildungen an.

Wir freuen uns auf Sie. 

Das Team der Pflegeschule Neuruppin
 
Image

Image

       Save the date

Wir haben tolle Neuigkeiten für alle Bewerber!!! Seid die Ersten in unseren neuen                                                          Schülerappartements.

Ab 01.08.2024 bieten wir euch die Möglichkeit an, während der Ausbildung in unseren neuen Schülerappartments am Ruppiner See zu wohnen. Die Appartements sind zentral gelegen und Bus- und Bahnanbidungen sind in ca. 5 Gehminuten erreichbar.

Bei Interesse ruft gern unsere Verwaltung unter der 03391 7758914 an und erfahrt mehr.

Unser Bewerbungsverfahren für die Ausbildung 

Pflegefachfrau/
Pflegefachmann
und 

Altenpflegehelfer/in

   ab 01.10.2024 läuft.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail als PDF an die  Mailadresse info@pflegeschule-neuruppin.de  oder per Post an die Pflegeschule Neuruppin, Alt Ruppiner Allee 40, 16816 Neuruppin.
Bei Fragen sind wir telefonisch unter der Rufnummer
03391 775890 erreichbar.
Weitere Informationen gibt es unter dem Punkt Ausbildung.


   

Wir bieten zum 01.10.2024 auch wieder einen Nichtschülerkurs als Vorbereitung auf die Prüfung zur Altenpflegehilfe an. 

Sie sind mindestens zwei Jahre in der Pflege tätig und haben keinen pflegerischen Berufsabschluss?

Dann können Sie mit uns den Berufsabschluss Altenpflegehelfer*in erwerben.

   

Fort- und Weiterbildungen

Lernfeldorientierte Basisqualifikation Pflege (bbgl.)
10.09.2024 - 17.12.2024
Kosten: 1.740,00 €
     
      


News

Wir sind Brandenburgs Energiesparmeister 2024

Wir konnten die Jury mit unserem Nachhaltigkeitskonzept für die Pflege überzeugen. Unsere Schüler können als angehende Pflegekräfte oder Pflegedienstleitungen später selbst nachhaltige Pflegeeinrichtungen gestalten. Mehr als 440 Schulen und erstmals auch Jugendfußballvereine haben sich beim Energiesparmeister-Wettbewerb 2024 beworben.

Image
Image
Image

Hier findet ihr unsere Videos zum Projekt.

Was war das für eine aufregende Woche       
Am 23.09.23 stand die große Abschlussparty unseres Kurses PfFF/PfFM 20 fett in unserem Kalender. Dank der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin konnten unsere Schüler eine mega Sause am Ruppiner See steigen lassen. Und wir als Schulteam durften dabei sein. Bei toller Musik, leckerem Essen und netten Gesprächen wollte der Abend einfach nicht enden. Danke an die Sparkasse OPR  https://www.facebook.com/SparkasseOPR speziell an Frau Beister, für die tolle Unterstützung. DANKE, dass wir auf Sie zählen konnten, danke, dass Ihnen der Nachwuchs in der Pflege so wichtig ist.

Am 28.09.2023 war dann die offizielle Verabschiedung unses Kurses.
3 Jahre gemeinsame Ausbildung des ersten Jahrgangs PFLEGEFACHFRAU/PFLEGEFACHMANN liegen hinter uns und die Absolventen wurden wie gewohnt feierlich verabschiedet. 
In Anwesenheit des gesamten Schulteams, den Einrichtungs-und Praxisanleitern sowie Freunden und Familie gab es die ein oder andere Überraschung. Für alle war diese Ausbildung etwas ganz Spezielles. Alles war neu, alles war anders und trotzdem war alles so aufregend spannend.  Wir sind stolz, dass wir so tolle Auszubildende zum Abschluss begleiten durften. Für uns alle war dieser Jahrgang etwas Besonderes und so konnten sich die Kursleitungen Frau Gross und Frau Börner ein Tränchen der Rührung nicht verdrücken, als sie ihre Pflegeartisten aus der Schulmanege verabschiedeten.
Wir wünschen euch einen schönen Berufsstart in euren Einrichtungen. Jeden Tag viel Spaß mit netten Kollegen und Klienten und vergesst nie...Ihr alle seid die Zukunft der Pflege,        
liebe frischgebackene Pflegefachfrauen und liebe Pflegefachmänner.

Am 02.10.2023 begrüßten wir

24 angehende Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner sowie 22 Altenpflegehelfer/innen

zum Start in die Ausbildung. Wir freuen uns sehr und wünschen allen eine spannende Zeit an unserer Pflegeschule Neuruppin, viele neue Eindrücke in Ihren Einrichtungen und jeden Tag ein Lächeln auf den Lippen.🤗

Pädiatrie Projektwoche

In der vergangenen Woche fand die Pädiatrie-Projektwoche für unseren Kurs PfFF/PfFM 21.1 statt.

An mehreren Stationen wurde sich mit Schwangerschaft , Geburt, Bedürfnissen von Kleinkindern, Kinderkrankheiten und vielem mehr beschäftigt. Mit viel Herzblut und Einsatz nahm der Kurs diese Projektwoche an und recherchierte, bastelte, schrieb und erarbeitete tolle, interessante Ideen für die Auswertung und Präsentation am Freitag. Die Präsentation wurde von anderen Kursen des Hauses gut besucht und das Feedback der Besucher war durchweg positiv. 

Großes Highlight in dieser Woche war aber das Baby-Care Projekt. Dank der Fachberatung präventiver Kinderschutz des Landkreises OPR wurden uns verschiedene Baby-Simulatoren zur Verfügung gestellt, so dass die SchülerInnen eine Woche einen Einblick bekamen, wie es ist, tatsächlich Verantwortung für ein Baby zu übernehmen. Einen Erfahrungsbericht möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten. 

24 Stunden Baby - ein Erfahrungsbericht von Frau K.                                                                                        Dienstag, 12 Uhr, Übergabezeit. Ich erhalte das Baby von L.

Sie heißt Kira, lasse ich mir sagen. Das Experiment beginnt also. Bis jetzt habe ich noch keinen unerfüllten Kinderwunsch in mir verspürt, aber vielleicht ändert sich das ja jetzt. Der restliche Projekttag verläuft fast normal. Ich bin abgelenkt. Das Baby macht erst mal nicht viel Arbeit. Ich halte es im Arm, es gluckst ab und zu, ich rede mit ihm, wiege es, alles in Ordnung. Irgendwie unspektakulär. Im Auto stelle ich panisch die Musik leise, erst dann fällt mir ein, dass es ja eine Puppe ist. Auch der Weg nach Hause klappt, sind ja nur drei Kilometer. Ich fahre vorsichtiger als sonst. Kurz vor dem Parkplatz dann Gebrüll. Hättest du nicht noch zwei Minuten warten können? Windeln wechseln im Auto, auf der Zufahrt zum Haus. Dann wieder Ruhe. So, jetzt ganz entspannt duschen und was kochen, denke ich. Duschen klappt in Windeseile, ein Ohr lauscht permanent auf ein Geräusch, man will ja auch keinen Streit mit den Nachbarn. Dann das Essen vorbereiten, ist ja schon halb fünf durch, jetzt aber schnell. Wieder Gebrüll, das Baby will die Flasche, eine halbe Stunde lang. Perfekt. Ich bin schon nicht mehr ganz so entspannt. Ich entscheide mich gegen die Lasagne und für die Nudeln, geht schneller. Dann alles einpacken und ab zum Freund, der hat schon längst Feierabend, und beäugt nun misstrauisch, aber interessiert, den Neuankömmling. Wir essen. Ich werde langsam unruhig, Baby macht seit der Flasche keinen Mucks. Halb sieben, endlich Geschrei. Dachte schon, ich hab‘s kaputt gemacht. Jetzt das volle Programm: Flasche, Bäuerchen, Windel, Ruhe. Um neun werde ich wieder unruhig, sehe meinen Schlaf gefährdet. Vielleicht hast du ja Glück, sage ich mir. Wir gehen um zehn ins Bett, extra früh, man weiß ja nie. Kaum liegen wir, fordert das Baby sein Recht. Wieder volles Programm: Flasche, Bäuerchen, Windel, Flasche, nörgeln, Bäuerchen. Um elf darf ich auch schlafen. Kurz nach zwei ein kleiner Mucks, ich sitze kerzengerade im Bett, der Mann neben mir grunzt vernehmlich und dreht sich um. Und wieder eine Stunde das Kind bespaßen. Ich laufe Gefahr, beim Hin- und Herwiegen selbst einzunicken. Endlich darf ich weiterschlafen. Um fünf geht es wieder los, sonnenklar, um halb sechs klingelt ja auch der Wecker. Himmelherrgott, hättest du nicht noch die halbe Stunde warten können? Wohl nicht. Neben mir Schnarchgeräusche. Und wieder: wiegen, Flasche, trösten, Bäuerchen, Windel. Wenn ich schon dabei bin, ziehe ich das Baby auch gleich an. Nebenbei bemitleide ich mich ein bisschen selbst. Ich komme als zweite dran, mache mich fertig. Ich bin mies gelaunt, nicht mal Kaffee hilft. Mein Freund grinst sich eins: „Haste schlecht geschlafen?“ Ich bin versucht, die Kaffeetasse zu werfen. Wenigstens wird mir jetzt die Tür aufgehalten. Bis zur Schule keine weiteren Vorkommnisse, Baby benimmt sich mustergültig, auch im Unterricht. Die anderen denken, es ist kaputt. Nein es gluckst wieder, alles gut. Zwischendurch ein bisschen Gebrüll, mal die Flasche, mal die Windel, ich werde unterstützt von den Mädels in der Klasse. Dankeschön! Um kurz vor zwölf noch mal die Flasche, dann Übergabe. Zwei Minuten später legt es wieder los. Ich grinse überheblich vor mich hin, dann fallen mir die letzten 24 Stunden ein, und ich schäme mich ein bisschen. Sorry, C.! Einen unerfüllten Kinderwunsch habe ich immer noch nicht, aber dafür ganz kleinen Einblick in eine Welt, in der sich nicht alles um mich dreht.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Image
Unsere Ausbildung geht an's Herz 💓
Unser Kurs PfFF/PfFM 22.1 konnte heute einen gründlichen Einblick in die Tiefen des Herzens bekommen.
Auch wenn es sich natürlich um tierische Präparate handelte, war die Faszination beim Kurs riesig.
Die Herzkammern oder Herzklappen einmal tatsächlich sehen und die Funktionen dieses beeindruckenden Organes bildlich zu verstehen, war etwas ganz besonderes.🤗
 Danke an unsere Lehrenden, die unseren Schülern immer wieder neue Impulse geben.
👏
******
Wenn auch ihr Teil unserer Pflegeschule Neuruppin werden möchtet, bewerbt euch schnell!
Ausbildungsbeginn 01.10.2023
Altenpflegehelfer*in
Pflegefachfrau/Pflegefachmann
Wir freuen uns auf euch 😊
Image
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Image
Wir sind stolz, dass wir als Pflegeschule so ein tolles Projekt mit dem Landesbetrieb Forst Brandenburg durchführen konnten. Es ist uns wichtig, auch links und rechts vom Tellerrand vorbeizuschauen, offen zu sein für alles Spannende und Neue und interessiert durch das Leben zu gehen. Das konnten wir mit diesem Projekt einmal mehr erleben.
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Nach unserer Verabschiedung des APH Kurses am vergangenem Freitag, hieß es am Montag dann schon
🎊HERZLICH WILLKOMMEN🎊
unserem neuen Kurs APH 23.1.
Wir  freuen uns sehr 17 angehende Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer begrüßen zu können.
Wir wünschen Ihnen allen eine spannende Ausbildungszeit, viel Spaß und Freude während der nächsten 12 Monate, aber vor allem natürlich für Sie alle
eine tolle Zeit in der Pflege👏
Image
                                                                                                     ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ 

Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule zeigen
und erzählen Ihnen hier, warum die Ausbildung
bei der Pflegeschule Neuruppin soviel Spaß macht.
Hier gibt es tolle Videos über die Ausbildung in der Pflege
Image
Image
Image
Image
Image